Hier sehen Sie das Wappen der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz
Menue oeffnen Icon

St.Anton
an der Jeßnitz


3283 St. Anton/J.
Nr. 5

Tel: 07482/48240
Fax: 07482/48240-9
Hier sehen Sie das Wappen der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz
Willkommen auf der Homepage der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz


Mariazellerbahn

https://www.mariazellerbahn.at/

 

Beachte auch die neue Busverbindung direkt zum Zug
-> Fahrplan <-

Sommerzeit = Ausflugszeit! Der Familienerlebniszug Ötscherbär der Mariazellerbahn ist in der laufenden Saison immer samstags für die kleinen und großen Gäste unterwegs. „In den Sommermonaten Juni, Juli und August fährt als Highlight der coole Aussichtswagen mit und bietet Cabriofeeling pur – inklusive kühlem Fahrtwind und uneingeschränkter Aussicht auf die herrliche Landschaft. So macht der ‚Urlaub daheim‘ in Niederösterreich besonders viel Spaß “, informiert Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Die sommerliche Freiluftfahrt begeistert die ganze Familie. „Unsere Gäste erleben das malerische Pielachtal, den imposanten Naturpark Ötscher-Tormäuer und das Mariazellerland aus einer ganz neuen Perspektive. Besonders beeindruckend ist die ‚Cabriofahrt‘ beim Passieren der 21 Tunnel und 19 Viadukte entlang unserer Strecke“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Die liebevoll restaurierten Waggons des Familienerlebniszugs Ötscherbär werden von der 111 (!) Jahre alten in Eigenregie neulackierten Elektro-Schmalspurlokomotive gezogen – eine Besonderheit, die kleine und große Eisenbahnfans in ihren Bann zieht. In den Sommerferien ist im Ötscherbär Spiel und Spaß Programm: Der flauschige Ötscherbär ist mit an Bord und lässt vor allem die Kinderaugen strahlen. Im Herbst verwandelt sich der Ötscherbär in einen Märchenlesezug, der die Kinder während der Fahrt in zauberhafte Welten entführt. Im Speisewagen locken kindgerechte Snacks, Erfrischungen und regionale Köstlichkeiten. Ein Familienausflug mit dem Erlebniszug Ötscherbär lässt sich auch hervorragend mit einer Radtour kombinieren, denn der Radwaggon ist immer mit an Bord.