St.Anton
an der Jeßnitz


3283 St. Anton/J.
Nr. 5

Tel: 07482/48240
Fax: 07482/48240-9
Hier sehen Sie das Wappen der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz
Willkommen auf der Homepage der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz


Naturpark zum Mitmachen!

Pressemitteilung 04.06.2019

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist mit rund 170 km² der größte Naturpark Niederösterreichs. Seine einzigartige alpine Landschaft ist Heimat von vieler Tier- und Pflanzenarten, die zum Teil durch unterschiedliche Einflüsse stark bedroht sind.

Vor allem gewässernahe Bereiche wie Bachufer, Niedermoorflächen oder Schotterbänke sind besonders sensible Lebensräume. Immer wieder kommt es vor, dass eingeschleppte Arten - sogenannte Neophyten - aus Hausgärten entfliehen und sich entlang von Gewässern stark ausbreiten. Diese Neophyten sind oftmals eine Bedrohung für heimische Pflanzen, da sie konkurrenzstärker sind und so ansässige Arten verdrängen.

Diese Problematik gibt es auch im Naturpark Ötscher-Tormäuer an unterschiedlichen Stellen. So breitet sich zum Beispiel entlang der Lassing und im Winerbrucker Stausee das drüsige Springkraut und auch der japanische Staudenknöterich aus. Von dort aus werden dann die Samen oder Rhizome dieser Arten weiter flussabwärts in die Erlauf und die Tormäuer geschwemmt.
"Es ist Zeit hiergegen etwas zu unternehmen. Leider breitet sich das Springkraut und teilweise auch der Knöterich immer weiter. Auch in der Lassingschlucht oberhalb der Ötschergräben haben wir das Sprungkraut schon gefunden." sagt Florian Schublach vom Naturpark Ötscher-Tormäuer.

Am Nachmittag des 28.06.2019 organisiert der Naturpark Ötscher-Tormäuer unter den Namen TEAM ÖTSCHER eine erste Neophyten-Bekämpfungs-Aktion am Stausee Wienerbruck und in der oberen Lassingschlucht. Zum einen sollen die invasiven Arten entfernt und entsorgt werden, zum anderen auch das Seeufer von Müll und anderen Hinterlassenschaften befreit werden. Mitzubringen sind nur Gummistiefel, Arbeitshandschuhe und Lust an sinnvoller Arbeit in der Natur.

"Das TEAM ÖTSCHER ist eine Plattform von und für engagierte Menschen, denen der Naturpark Ötscher-Tormäuer  und die gesamte Region am Herzen liegt. Ob Alt oder Jung, Groß oder Klein, von Nah und Fern - alle sind herzlich willkommen sich an der Aktion und am Team Ötscher zu beteiligen. Natürlich sorgen wir für Werkzeug und Verpflegung und wenn das Wetter passt, werden wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen." so Schublach.

Info und Anmeldung findet man unter (klicke hier) oder 02728 / 21 100


Neues Mobilitätsangebot im Naturpark Ötscher-Tormäuer

Presseinformation 30.05.2019

Mobilität und öffentliche Anreise, ist auch für Wanderer im Naturpark Ötscher-Tormäuer ein wichtiges Thema. In einer Kooperation zwischen den Naturparkgemeinden, dem Naturpark und der Mariazellerbahn wird ein Wanderbus auf der Panoramastraße eingerichtet. Dieser Bus verkehrt zwischen 01. Juni und 29. September immer Samstags, Sonntags und Feiertags zwischen Puchenstuben, Sulzbichl, Trübenbach, Erlaufboden und Wienerbruck laut Fahrplan und kann maximal 8 befördern. Gruppen über 8 Personen müssen sich im Naturparkzentrum Ötscher-Basis mindestens einen Tag zuvor anmelden.

Durch diesen Bus werden weitere sehr attraktive Wanderungen wie zum Beispiel der Trefflingfall - Vordere Tormäuer - Trübenbach, oder auch Ötscher-Basis - Hintere Tormäuer - Erlaufboden besser erschlossen. Auch der Lückenschluss zwischen Erlaufboden und Wienerbruck oder Puchenstuben und Sulzbichl kann durch den Bus gewährleistet werden.

"Die Wanderer können durch den Bus wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurückgebracht werden oder noch besser, ganz ohne eigenes Auto in den Naturpark reisen. Der Fahrplan ist gut mit den Zügen der Mariazellerbahn abgestimmt." weiß Florian Schublach vom Naturpark.

Der in die Jahre gekommene Bummelzug wird durch diesen Wanderbus ersetzt. Für Gruppen die gerne die wunderschönen Aussichten der Panoramastraße genießen möchten wird gerade an einer Lösung mit einem Nostalgiebus gearbeitet.

Alle Infos zu Fahrzeiten und Preisen finden sich auf der Homepage des Naturparks (klicke hier) oder
unter 02728 / 21 100.


Ehrung für „Bienenvater“

Leopold Streimelweger

Der Imkerverein Scheibbs–St. Anton gratuliert Leopold Streimelweger ganz herzlich zur Verleihung der bronzenen Weippelmedaille, als eine der höchsten Auszeichnungen durch den Österreichischen Imkerbund, welche er am Sonntag, den 7. April 2019 im Rahmen des Bezirksimkertages in Purgstall erhalten hat.
Leopold ist seit 1968 Mitglied beim hiesigen Imkerverein, war viele Jahre Kassaprüfer der Ortsgruppe Scheibbs–St. Anton, verlässlicher Besucher zahlreicher Schulungen, Tagungen, Sitzungen und Helfer bei diversen Veranstaltungen.
Er hat vielen Menschen die Welt der Honigbienen erklärt und näher gebracht. Besonderer Dank gilt ihm auch für die Unterstützung der angehenden Imkerinnen und Imker.


Dorfball 2019

Am 02.02.2019 fand wieder unser jährlicher Dorfball statt. Zur musikalischen Umrahmung der Gruppe "Mostviertel Power" wurde eifrig das Tanzbein geschwungen. Neben teuflischen Schmankerln aus Purgstall genossen die Ballbesucher das ein oder andere Achterl Wein oder Bargetränk. Eine kühle Erfrischung oder einfach eine Tasse Kaffee mit Mehlspeise hielt die Bevölkerung bei Laune. Wie jedes Jahr war der Ball wieder ein toller Anlass zusammen zu kommen und durch die Nacht zu feiern.

Danke an alle Helfer/Innen und Sponsoren, nur durch so eine gute Zusammenarbeit ist diese Veranstaltung möglich.

Herzlichen Dank.

https://www.facebook.com/pg/Mostviertel-Power-249192861854373/posts/?ref=page_internal

 

 


Orts- und Gemeindeskimeisterschaften 2019

Heuer fand am 27.01.2019 unsere Skimeisterschaft am Hochbärneck statt.
Die herrlichen Schneemassen sorgten für ein tolles Pisten- und Skivergnügen.

Mit einer Rekordnennung von 94 Personen und einem tatsächlichen Antritt von 88 Läufern ging das Rennen in den Start.
Auch die Familienwertung fand großen Anklang. 13 Familien zeigten bei dem Rennen ihr Können und kämpften um die ersten Plätze.

Unsere Tagessieger: Dominik Hackl und Verena Hofegger

Die Ortsmeisterschaften waren auch heuer wieder der Startschuss für die Jeßnitztal-Trophy 2019. Der Sportcup für Freizeitsportler. Wir freuen uns auf die zahlreiche Teilnahme auch bei den nächsten Bewerben.

Nächster Termin: Winter Biathlon, 16.02.2019, Katholische Jugend - Infos folgen....

 

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die Abwicklung.

Hier zur Ergebnisliste ->


Siegerehrung der Jeßnitztal-Trophy

Dieser fand am 04. Jänner 2019 in der Mehrzweckhalle statt.

Programm:

19:30 Uhr Empfang und Begrüßung

» Begrüßung durch VBGM Leo Wurzenberger und
   Alexander Steinacher
» Erklärung der Jeßnitztal-Trophy
» Rückblick 2018
» Stärkung beim Buffet
» Siegerehrung 2018
» Gemütlicher Ausklang


 

Neujahrsempfang 2019

Die Gemeinde St. Anton lud am 03. Jänner 2019 zum Neujahrsempfang in die Mehrzweckhalle ein.

Programm:

18:00 Uhr Begrüßung
18:30 Uhr Jahresrückblick der Gemeinde St. Anton
19:00 Uhr Ehrungen und Auszeichnungen
19:30 Uhr Gemeinsames Essen mit gemütlichen Ausklang